Halloren Erlebniswelt

SCHOKOLADENMUSEUM  ·  FABRIKVERKAUF
PRALINEUM  ·  GALERIE CAFÉ  ·  PRALINENSEMINAR

Halloren Schokoladenmuseum – Erfahren Sie erstaunliches über die Geschichte der ältesten Schokoladenfabrik Deutschlands, und erfahren Sie Erstaunliches über die Welt von Kakao und Schokolade.

Das Halloren Schokoladenmuseum befindet sich am Unternehmensstammsitz in Halle (Saale) nähe Leipzig. Auf einer Ausstellungsfläche von ca. 900 m2 erwartet die Besucher eine beeindruckende Reise durch die Halloren Erlebniswelt:

Sie starten im Schiffsrumpf eines alten Segelschiffes inmitten der Rohstoffe für die Schokoladenherstellung. Danach werden Ihnen die Anfänge der Kakaonutzung durch die Ureinwohner Mittelamerikas gezeigt. Schon seit 804 werden in Halle erlesene Schokoladenspezialitäten gefertigt. Der Gründer von Halloren F. A. Miethe war ein angesehener Konditormeister, der in seiner kleinen Konditorei schon frühzeitig Schokolade verarbeitet hat. Daraus entwickelte sich eine Schokoladenfabrik, und diese wurde unter Friedrich David äußerst erfolgreich und erreichte hohes Ansehen, und durch die Entwicklung der Handelsmarke Mignon (ca. 1890) wurde das Unternehmen auch weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Seit 1952 wurde das Unternehmen in Halloren umbenannt. Und im selben Jahr wurde auch die Original Halloren Kugel kreiert. Die Halloren Kugeln sind heute das Markenzeichen.

Beim Rundgang durch die Gläsernen Produktion von Halloren, erhalten Sie einen interessanten und spannenden Einblick in die aktuelle Produktion der Halloren Confiserie Produkte wie z.B. feinste Pralinen, Trüffel. Aber auch viele weitere Halloren Schokoladenspezialitäten werden dort produziert und dekoriert.

In der Schokoladen-Galerie werden die Wahrzeichen der Stadt Halle,
die mit viel Liebe zum Detail aus Schokolade gefertigt wurden gezeigt.
Das neueste und größte Exponat dieses Ausstellungsbereiches ist das Alte Hallesche Rathaus, welches aus etwas mehr als einer Tonne Kuvertüre gefertigt wurde und eine Breite von 4,20 m sowie eine Höhe von 2,0 m aufweist.

Em Ende des Rundgangs erreichen Sie den Höhepunkt:
Das einzigartige Halloren Schokoladenzimmer.
Aus über 1.400 kg Schokolade sowie  300 kg Marzipan wurden hier verarbeitet für das Zimmer im Biedermeierstil. Das schlägt dann auch den Bogen zur Entstehung des Unternehmens “Halloren” vor über 200 Jahren.

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:     9.00 – 18.30 Uhr
Samstag:                         9.00 – 16.00 Uhr
Sonntage+Feiertage:   11.00 – 17.00 Uhr
Samstags, sonntags und feiertags findet keine Produktion statt.

Eintrittspreise für den Halloren-Schokoladenmuseum Besuch:
Erwachsene     4,00 €
Kinder bis 12 Jahre*     2,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene und Kinder bis 12 Jahre*)
Museumsbesuch     10,00 €*
Kinder bis 3 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.